Um den Energiestandard von Neubauten weiter zu erhöhen, wurde vom Gesetzgeber eine Verschärfung der Energieeinsparverordnung (EnEV) festgelegt, die zum 01.01.2016 in Kraft getreten ist. Es bleibt offiziell bei der Bezeichnung EnEV 2014, obwohl landläufig von der EnEV 2016 gesprochen wird.

Zum Jahreswechsel sinkt der max. zulässige Jahres-Primärenergiebedarf für Neubauten um 25 % und die Anforderungen an die energetische Qualität der Gebäudehülle erhöht sich. Durch eine veränderte Nachweismethode sollen die Transmissionswärmeverluste um ca. 20 % vermindert werden. Damit wurde der KfW70-Standard zum Mindeststandard der Energieeinsparverordnung deklariert.


© Nussbaum & Partner